Datenschutzerklärung für Google Analytics

Sehr viele Webmaster oder Webseitenanbieter setzen Google Analytics zur Analyse und Auswertung ihrer Webseite und deren Besucherzahlen ein.

Hierbei wird oft vergessen oder nicht gelesen, dass Google selbst nach Nr. 8.1. seiner AGB eine Datenschutzerklärung auf der Webseite verlangt. Folgende Datenschutzerklärung muss der

[ad#posting] Betreiber auf seiner Webseite einbinden:

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“

[ad#posting]

Datenschutzerklärung

Google Analytics

Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt mir ein Kommentar

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen?
Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen? Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!Ich bin freiberuflicher TYPO3-Entwickler, Web-Entwickler und Frontend-Entwickler. Ich arbeite im und für das Web etwas mehr als 12 Jahre. Mehr Infos zu der TYPO3 Internetagentur - INGENIUMDESIGN.

Leave a Reply

3 Kommentare

  1. Die Frage ist halt wie immer, was passiert wenn man es nicht tut, bzw. eher noch ob überhaupt etwas passiert. Ich denke eher nicht, aber da es auch nicht wirklich schaden, warum nicht.

  2. Letztendlich ist vor allem die Frage was passiert wenn man dies nicht tut, bzw. ob überhaupt etwas passiert. Nach dem momentanen Stand würde ich wohl eher nein sagen, aber wirklich schaden tut es auch nicht, von daher wieso nicht.

  3. soeben in „about me“ eingetragen 🙂

Next ArticleRSS Feed Validator