Der Sommer kann kommen! Frankfurts schönste Open Air Locations!

In den letzten Jahren ein Hype, dann schwer im Trend und nun etabliert und fester Bestandteil in den Frankfurter Sommermonaten, sind die Open Air Locations in unserer Mainmetropole beliebter denn je. Sandstrände, mediterraner Flair, szeniges Publikum und feinste Musik lassen selbst den frustriertesten Balkonientouristen sein Fernweh vergessen. Das Programm bleibt hierbei in sommerlichen Farben kunterbunt, so wird nicht nur zum Chillen, Sandkörner zählen oder Sonne anbeten geladen, sondern auch zum Afterworken, Feiern, Rocken und Hüfte wackeln. Da findet vom Clubber bis zum Banker jeder seinen Favoriten, Individualismus inbegriffen, wenn die Sonne mitspielt!
Wir haben uns vorab informiert und präsentieren Euch mit den ersten Sonnenstrahlen die sommersonnigsten Open Air Locations der Stadt…

King Kamehameha Beach Club

King Kamehameha Beach Club

Sonne, Strand und „Mehr“… Im Juli 2004 eröffnete der King Kamehameha Beach Club auf der Hafeninsel zwei an der Fechenheimer Stadtgrenze zu Offenbach und bietet sonnenhungrigen Großstädtern ein einzigartiges Strand-Ambiente auf einem rund 11.000 Quadratmeter großen Areal. Von Mai bis Ende September wird hier gefeiert, gegrillt, getanzt und gechillt und das auf 5000 t feinstem Quarzsand.
Der Sommer kommt und mit ihm die KingKa Beach & SportsClub Saison 2005! Nach dem riesigen Erfolg 2004 fühlten sich die Macher des Strandes erneut verpflichtet, den Sommer in der Stadt für alle erträglicher zu gestalten. Im Winter wurde nicht geruht und unermüdlich an Verbesserungen und am Programm für diese Saison gearbeitet. Versprochen wird: Kein Wunsch bleibt unerfüllt!
[ad#posting] King Kamehameha Beach Club
Umgeben von Wasser und mit Sicht auf den Sonnenuntergang hinter der Kulisse der Frankfurter Skyline erlebt man den Sommer in einer neuen Dimension. Im Sommer 2005 laden weiße Strandlandschaften zum Träumen ein. Sportliche Aktivitäten wie Beach Volleyball, Basketball oder Wasserski sind hier ebenso möglich wie chillen auf der Strandliege, im Strandkorb oder auf einem der idyllisch gelegenen Himmelbetten. Die Partyzone bietet Open-Air Tanzvergnügen und für die kulinarische Versorgung sorgt neben der obligatorischen Grill-Station ein Outlet von IMA!

Um das diesjährige Programm des King Kamehameha Beach Clubs wird noch ein Mantel des Schweigens gehüllt, jedoch geben die Kingka-Macher vorab eine viel versprechende Prognose ab: Der Sommer 2005 wird allen auf ewig in Erinnerung bleiben!
Opening am 06. Mai 2005! Eintritt zum Opening 8 Euro
http://www.king-kamehameha.de

Sansibar Roofgarden

Wer noch nicht in der Sansibar unter freiem Himmel gefeiert hat, hat in der Tat was verpasst. Die Sansibar Roofgarden in der Hanauer Landstraße 190 (das Pendant zur Sansibar im Japan Center) öffnet mittlerweile den 5. Sommer ihr Dach in den freien Himmel hinein. Mit dem Aufzug geht’s komfortabel nach oben und schon steht man draußen – und weiß gar nicht, was man zuerst genießen soll. Die durchweg gut gelaunten Leute, die laue Sommernachtsluft, den exzellenten Sound vom DJ oder das leicht-luftige Ambiente, das man hier einrichtungsmäßig schlicht und gut erschaffen hat: Holzboden und helles Mobiliar, dazwischen ein bisschen grün. Die Reling rund um die ca. 50 m hohe Plattform verleiht ein bisschen Traumschiff-Gefühl unter freiem Himmel.
Sansibar Roofgarden
Tipp für einen perfekten Sommerabend: Ganz relaxed bis 22.00 Uhr einen Cocktail an der langen Bar nehmen oder es sich damit in den weißen Polstern gut gehen lassen und dabei den Sonnenuntergang genießen. Jetzt kann man sich bei den leiseren loungig-schmeichelnden Klängen auch noch gut unterhalten. Ab 22.00 Uhr wird’s dann lauter – bei trendigen House-Sounds kann die Party losgehen. Noch einen Drink holen und ab auf die Tanzfläche! Hier ist noch lange nicht Schluss …
Opening bei gutem Wetter am 30. April 2005! Eintritt frei!
Öffnungszeiten: Mi – Sa 19.00 Uhr – 3.00 Uhr, vor Feiertagen geöffnet (auch So,Mo&Di).
Sommer Opening: 1. Mai 2008
http://www.sansibar.us

Galerie Beach Club

In Anlehnung an international bekannte Projekte wie z.B. das Nikki Beach in Miami, das Voile Rouge in St. Tropez etc., hat die Galerie Frankfurt mit dem Galerie Beach Club im vergangenen Jahr eine beeindruckende Location am Main geschaffen.

[ad#posting]

Auf einer Fläche von insgesamt 18.000 Quadratmetern wurde im Frankfurter Osthafen, direkt am Mainufer, unter Leitung namhafter Architekten eine äußerst aufwendige mediterrane Open Air Area errichtet. Über 1.000 Tonnen Sand, 400 Tonnen Muschelkalkfindlinge, hunderte Pflanzen aus dem Mittelmeerraum, Strandkörbe, 2 Kaltwasserwhirlpools, Sonnenliegen aus Kreta, diverse Bars, Pagodenzelte, ein Bootsanlegesteg, diverse Sportflächen für Beachvolleyball, Beachbadminton, Boccia und Tischtennis, als auch eine Open Air Bühne mit Tanzfläche sind die Hot Spots auf dieser Strandmeile! Entspannt in der Sonne sitzen und etwas am Laptop arbeiten ist dank W-Lan im Galerie Beach Club kein Problem. Die Galerie wäre nicht die Galerie, wenn nicht auch an einen VIP Bereich gedacht worden wäre, der mit der „Motolounge“ umgesetzt wurde!

Um den Galerie Beach Club in diesem Jahr noch schöner zu machen haben sich die Macher einige Neuerungen einfallen lassen: Beim Brunch wird sonntags von 12.00 Uhr – 16.00 Uhr ein reichhaltiges Buffet am Beach geboten, den man dank neuem Helikopterlandeplatz und kostenlosen Bootsanlegestellen auch über Luft und Wasser erreichen kann! Dank neuer Boote kann der Wasserskifahrer und Wakeboarder anschliessend auch wieder die angefressenen Kalorien beim Wassersport direkt am Beach verbrennen.
Opening bei gutem Wetter am 30. April 2005!
Öffnungszeiten: Mo – Fr. ab 15.00 Uhr – Open End; Samstag u. Sonntag ab 12.00 – Open End
http://beachclub.galerie-frankfurt.de

Studio Del Mar

Ob es nun die relaxte Atmosphäre der weitläufigen Terrasse oder die gelöste und attraktive Partystimmung des Club-/Barbereiches ist, Studio Del Mar vereint schlichtweg alle Wünsche und wurde daher von dem Lifestyle-Magazin „Max“ neben der Sansibar auf Sylt und dem Timmendorfer Strand sogar zu einem der zehn wichtigsten „Sommerplätze“ Deutschlands gekürt. Das sehen die gays and friends genauso, die jeden Sonntag in die Frankfurter Innenstadt pilgern, um einen Hauch von Ibiza in gewohnt szeniger Atmosphäre zu geniessen!

Am Pfingstsonntag ist es dann auch wieder soweit und der Sommer hält offiziell Einzug in unser Frankfurt. Denn am 15. Mai öffnet die Studio Bar im nunmehr fünften Jahr ihre Pforten für Envy’s Studio Del Mar. Auf Frankfurts mondänster Dachterrasse werden sich auch diesen Sommer wieder allwöchentlich die Schönen der Stadt versammeln, um ausgelassen zu feiern oder einfach nur den Augenblick zu genießen. Wie auch in den vergangenen Jahren beginnt Studio Del Mar jeden Sonntag um 19.00h. Trotz des großen Erfolges bleibt man seinem Grundgedanken treu und verzichtet auf Eintrittsgelder. Lediglich bei einigen Specials mit aufwendigem Programm und Dekoration wird eine Unkostenpauschale von maximal 5 € erhoben. Resident The Saint wird erneut dafür sorgen, den Übergang zwischen Abend und Nacht zu ebnen und seine leichten, sommerlich federnden Beats über die Dächer der Frankfurter Innenstadt zu senden. Zusätzlich wird er die wichtigste und angesagteste Sommerparty im Rhein-Main-Gebiet allwöchentlich mit einer Auswahl an bekannten DJ-Kollegen und Plattenvirtuosen bereichern, um uns auf diese Weise den Start in die neue Woche zu versüßen. Besonders freuen wir uns auf die Neuentdeckungen von Envy my music…Sasch BBC, Nick Curly, Die Karate and many more…

[ad#posting]

Getreu dem diesjährigen Motto: Studio del Mar_Envy am Meer, wird Euch inmitten des stressigen Alltags der Stadt eine Oase der Ruhe geboten, die mit neuer Gestaltung und anmutigender Dekoration den perfekten Ort für Deine Sommersonntage bietet. Abschalten, entspannen, die Hektik hinter sich lassen oder das wilde Treiben auf der Tanzfläche in vollem Maße genießen.
Opening am 15. Mai 2005! Eintritt frei!
Öffnungszeiten: Immer Sonntags ab 19.00 Uhr
http://www.envy.de

Goldfish Garden

Die jüngste Open Air Location der Stadt öffnet am 19. Mai Ihre Pforten, wenn der Goldfish Garden als Teil des Clubs das Licht der Sonne erblickt! Neben gewohnt schickem Ambiente in hochwertiger Ausstattung findet man hier genügend Platz, um Feiern und Chillen zu können. Feuer und Wasser finden zusammen, chilligen Bed Lounges & relaxing Loveseats laden zum entspannen ein. Vorteil ist, dass beim alljährlichen Sommerschauer die Möglichkeit geboten wird, sich in die trockene Marquee Area zurück zu ziehen, um den Tropfen beim Fallen zuzuschauen. Dank TV Screening kommt auch hier keine Langeweile auf! Es erwartet Euch eine Open Air Bar, mit allen Genüssen, die den Sommer so reizvoll und liebenswert machen. Frische Früchte und die heiße Beats werden dann Ihr übriges tun! Eine sommerliche Bereicherung für den loungigen Club, der die Clubabende interessanter macht.
Opening am 19. Mai 2005! Eintritt zum Opening frei!
http://www.clubgoldfish.de

Bei diesem mehr als reichhaltigen und erstklassigen Angebot an Open Air Locations kann der Sommer ruhig kommen! Bleibt zu hoffen, dass in diesem Jahr das Wetter mitspielt und uns das ganze noch ein wenig versüßt! Schließt diesen Sommer in Eure nächsten Stossgebete zum Wettergott ein und dann dürfte auch das kein Problem darstellen.
Quelle: frankfurt.nachtagenten.de

Man sieht sich auf dem Sonnendeck, Basti 🙂

Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt mir ein Kommentar

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen?
Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen? Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!Ich bin freiberuflicher TYPO3-Entwickler, Web-Entwickler und Frontend-Entwickler. Ich arbeite im und für das Web etwas mehr als 12 Jahre. Mehr Infos zu der TYPO3 Internetagentur - INGENIUMDESIGN.

Leave a Reply

1 Kommentar

Next ArticleKeywelt 2008 Squashfs April Image V1.1