Premiere zeitweise wieder offen: Erfolgreicher Hackerangriff auf Premiere Familie

Nur wenige Tage nachdem Premiere per Pressemitteilung verkündete „Premiere Verschlüsselungssystem wieder vollständig sicher“, sind 16 Premiere-Programme erneut ohne Abo empfangbar.

Ziel des Hackerangriffs: Das Paket „Premiere Familie“. Das Familienpaket kostet rund 20 Euro im Monat und beinhaltet beliebte Programme wie Discovery Channel, Sci Fi und MGM. Seit 17. November sind die Programme mit einer „Q-Box“ ohne Abo empfangbar, wenige Tage später realisierte die Hackergruppe ein Update für ein CA-Modul, das in jedem CI-Receiver zu betreiben ist.

Im Moment sehen deshalb auch die Hacker einmal wieder nur schwarze Bilder bei den Programmen.

[ad#posting]

Diese Software für das so genannte Diablo CAM wird auch zum kostenpflichtigen Update älterer Versionen angeboten. DIGITAL FERNSEHEN warnt ausdrücklich davor, ein solches CAM zum illegalen Empfang von Premiere zu nutzen. „Schwarzsehen“ ist kein Kavaliersdelikt, sondern illegal und kann mit Geldstrafen und Freiheitsentzug geahndet werden.

Die Hacker haben nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN ausschließlich das für das Familienpaket genutzte Verschlüsselungssystem Conax geknackt. Die neuen von Premiere eingesetzten Verschlüsselungssysteme NDS und Nagravision sind nicht betroffen.

Premiere verschlüsselt in Deutschland seine kompletten Programme in Nagravision und NDS sowie Teile seines Programms in Conax. In Österreich setzt der Sender auch Cryptoworks ein, um direkt auf den Karten des ORF freischaltbar zu sein.

[ad#posting]

Alle Details zum neuen Premiere Hack erfahren Sie in der neuen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN (01/09), ab kommenden Freitag, 5. Dezember, am Kiosk. Abonnenten erhalten auch diese Ausgabe wieder früher. Hier können Sie DIGITAL FERNSEHEN direkt abonnieren.

Quelle: digitalfernsehen.de

[ad#posting]

Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt mir ein Kommentar

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen?
Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen? Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!Ich bin freiberuflicher TYPO3-Entwickler, Web-Entwickler und Frontend-Entwickler. Ich arbeite im und für das Web etwas mehr als 12 Jahre. Mehr Infos zu der TYPO3 Internetagentur - INGENIUMDESIGN.

Leave a Reply

Next ArticleTYPO3 Mehrsprachen Überschriften h1 Problem