TYPO3 – jQuery oder jQueryUI richtig nutzen

Seit der TYPO3 4.5 kann man nun JavaScript Dateien selbst benennen und extern einbinden. Hier erkläre ich Euch kurz wie man jQuery oder jQueryUI im Code-Aufbau ganz nach oben setzt:

#jquery SETUP
page.includeJS.jQuery = https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.7.1/jquery.min.js
page.includeJS.jQuery.external = 1
page.includeJS.jQueryUI = https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jqueryui/1.8.16/jquery-ui.min.js
page.includeJS.jQueryUI.external = 1

Ihr könnt den zweiten Wert „jQuery, jQueryUI“ selbst benennen! Dieser wird nun vor der Standard JavaScript Datei gesetzt: typo3temp/javascript_xxxxxxx.js

Eure Meinung zu dem Artikel ist gefragt! Schreibt mir ein Kommentar

Hat Euch der Artikel weitergeholfen oder gefallen?
Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste. Vielen Dank!

Hat Euch der Artikel geholfen oder gefallen?
Ich freue mich auf einen Blick auf meine Amazon-Wunschliste.
Krypto-Donate an:
BTC: 1Emte6AxnifWqt7N8vSqSF7JK1K6CYuBj4
LTC: Lfs2F8DabYuunxYw2ym9CRLAMBKZUaaBNh
ETH: 0x95298b41564f070bc83bc76159bb7804d26483d6
Vielen Dank!

Ich bin freiberuflicher TYPO3-Entwickler, Web-Entwickler und Frontend-Entwickler. Ich arbeite im und für das Web etwas mehr als 12 Jahre. Mehr Infos zu der TYPO3 Internetagentur - INGENIUMDESIGN.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare

  1. Hey Thomas,

    danke für die Korrektur 🙂 page.includeJSFooter und page.includeJSFooterlibs kannte ich bisher aber auch noch nicht.

    Vielen Dank!

  2. admin

    cool, Danke Dir!

  3. Wenn TypoScript, dann richtig.
    Es gibt nicht nur

    page.includeJS

    sondern für Bibliotheken wie jQuery und jQueryUI gibt es dann

    page.includeJSlibs

    Damit werden die Bibliotheken auf jeden Fall vor den „normalen“ JS-Dateien geladen.

    Und wer die Seitenladezeit erhöhen will nimmt page.includeJSFooter und page.includeJSFooterlibs

Next ArticleTYPO3 - tt_news mit tt_content füllen